• Solidarpfarreien Scheyern

  • Scheyern

  • Niederscheyern

  • Gerolsbach

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Was uns motiviert


Bei dem Versuch ins Wort zu fassen, was uns motiviert, sind wir von einem Wort aus dem Johannesevangelium ausgegangen: „Mein Vater wird dadurch verherrlicht, dass ihr reiche Frucht bringt und meine Jünger werdet.“ (Johannesev. Kapitel 15, 8).  [Hier zur PDF des ganzen Blattes]

Jede Gruppe überlegte für sich selbst: „Was bedeutet das für unsere Arbeit?“. Die Ergebnisse sind in die Beiträge dieser Homepage eingeflossen.

Ein reiches Bild entsteht, wenn man die Bereiche in allen drei Pfarreien sammelt. Alle vier Grundvollzüge von Kirche finden sich darin wieder: Die Verkündigung, die Hilfestellung/Diakonie, die Gemeinschaft/Communio und der Gottesdienst/Liturgie.
[Hier zur PDF unserer Sammlung]. Freilich erfahren auch wir, dass wir noch lange nicht am Ziel sind. In der Sammlung sind die Bereiche grün geschrieben, in denen eine Weiterentwicklung unmittelbar möglich und hilfreich wäre und angestrebt wird.

Auf der Suche nach einer alles umfassenden Überschrift kamen wir in der Projektgruppe auf den Satz:
„Vernetzt mit Gott
      und miteinander -
         unser Leben gelingt!“

Darin steckt der Wunsch eines jeden Menschen: Dass das Leben gelingen möge!
Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es mit Gott besser gelingt, und noch besser, wenn wir miteinander unterwegs sind.

Der Versuch einer Standortbestimmung für uns als Kirche vor Ort in unserer Zeit wurde im Pfarrbrief 2020/21 veröffentlicht. [Hier zur PDF „Wenn der Wind sich dreht.“]

 

Schwerpunkte 2021:
Während des Coronalockdowns eine gemeinsame Homepage für alle drei Pfarreien erstellen.
Digitale Möglichkeiten ermöglichen: PGR-Sitzungen Online und Jugend-Alphakurs Online.
Neustart nach den Coranabeschränkungen in der Chorarbeit, den Sakramentenvorbereitungen und anderen Bereichen.

Der PGR-Scheyern hat seit langem das Thema, dass wieder Familiengottesdienste angeboten werden können. Dies wird im Herbst angegangen.

Der PGR-Niederscheyern hat als Schwerpunkt, dass die Jugend sich wieder trifft. Vier Jugendliche nahmen an einem Gruppenleiterkurs teil. Nach dem Alpha-Kurs werden die Mittwochabende mit thematischem Impuls und geselligem Teil fortgesetzt.

Schwerpunkte 2022:

Bereich Vernetzung und Kommunikation:

Kommunikation im Bereich der zeitlich befriste­ten Projekte mit vielen Fami­lien, vor allem bei der Sakramentenvorberei­tung Erst­kommunion und Firmung (zu­sammen 80 Familien) sowie der Sternsinger­aktion (zu­sammen 140 Teilnehmer), je­weils für alle drei Orte: Hier sollen die Abläufe vereinfacht werden.

Vereinfachung und Intensivierung der Kommunikation der Gruppen in den drei Pfarreien. Ortsübergreifend für alle drei Orte einen Weg zur besseren Terminkoordi­nation einführen.

Sensibilisierung der Ehrenamtlichen im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit zum Thema Prävention vor Missbrauch in der Pfarrei. Erstellung eines Präventionskonzept bezüglich Missbrauch von Minderjährigen für die drei Soli­darpfar­reien.

 

Aufgaben im Bereich Kranke, Pflege und Alte:

Organisation, Begleitung und fachliche Schulung von Besuchsdiensten: Gespräche führen, Umgang mit schwierigen Situati­o­nen, Dis­kretion etc. (also nicht Seelsorge i.e.S., sondern Gesprächsführung)

Aufbau einer „Caring Community“ für Senioren oder Kranke, so wie die Nachbarschaftshilfe sich um Mutter-Kind-Gruppen, Babysitter u.v.a.m. kümmert.

Schulungen im Bereich der Gesprächsführung.

 

Wofür wir stehen

Unsere Kernwerte ausdrücklich zu benennen wird uns auch 2022 beschäftigen. Wertschätzung wird sicher darunter sein. Schwer werden wir uns nicht tun: Wir haben die 10 Gebote, die Bergpredigt, das Vater Unser und das Evangelium. Diesem fühlen wir uns verpflichtet, weil es eine bewährte Hilfe zu mehr Leben ist. Daher lesen wir bei jedem Gottesdienst aus dieser „Magna Charta unseres Glaubens“ vor, die „UR-Kunde“ unseres Glaubens.